Archiv für Juni 2008

NPD im Kreistag means protest

Artikel von Indymedia (leicht überarbeitet)…dadurch ein bisschen deplaziert, aber enthält Alles, was ihr wissen wollt. Dadurch sparen wir uns Arbeit ;-)
Hier der direkte Link: http://de.indymedia.org/2008/06/221041.shtml

Am 25. Mai war die Wahl im Lauenburgischen.Die NPD bekam mit 2,1% einen Sitz im Kreistag. Am 26.6 war die konstituierende Sitzung, bei der es auch Protest seitens der Antifa gab. Dieser Artikel beleuchtet den Protesttag, die Vorgeschehnisse und noch ein bisschen mehr, ist aber bei Weitem nicht vollständig. (mehr…)

Interview auf FSK zum Rausschmiss aus der Begegnungsstätte Mölln

Kommentar von FSK:
Dann gab es noch eine Erstveröffentlichung eines Falles von staatstragendem-gutmenschen Antifatum vs. Autonome Antifa, die darin gipfelte, dass die Antifa Ratzeburg nun raumlos dasteht. Für die Bürger-Antifa sind die Autonomen der Sargnagel des Antifaschismus, für uns sind sie eher das gallische Dorf inmitten des römischen staatstragenden Antifa Reiches:

http://www.zshare.net/audio/139293489c5244ff/

Link zu FSK-Löwenzahn:
http://loewenzahn.blogsport.de/

Interview auf FSK vor der Kreistagssitzung

Hier ein kleines Interview auf FSK, das vor der Kreistagssitzung aufgenommen wurde.Es geht um den Wahlkampf, die Wahl selber und wie das Ergebnis zu interpretieren ist. Danke an´s FSK-Team!

http://www.zshare.net/audio/13928543e43df763/

Link zum FSK-Löwenzahn:
http://loewenzahn.blogsport.de/

Die NPD GEBÜHREND EMPFANGEN

Am 26. Juni trifft sich, wie unten schon erwähnt, der Kreistag, der sich konstituieren wird. Auch die NPD bzw. Kay Oelke werden daran teilnehmen und es ist uns wichtig ein Zeichen zu setzen. Es wurde eine Kundgebung angemeldet um diesen Einzug zu begleiten und zu zeigen, was ein Großteil der Menschen denkt.Nämlich, dass die NPD nichts im Kreistag zu suchen hat. Wir werden hoffentlich nur ein Teil dieser Kundgebung sein und auch von uns aus alle Menschen herzlichst einladen, die den Einzug der rechtsextremen Partei mit Protest begleiten wollen.

Die Kreistagssitzung findet am Donnerstag den 26. Juni in der Aula der Lauenburgischen Gelehrtenschule, dem örtlichen Gymnasium, statt und beginnt um 15.00 Uhr.
Für Anreisende mit der Bahn: Die Züge kommen um 14. 30 an und das Gymnasium befindet sich zu Fuß nur 5 Minuten entfernt.Wenn ihr später kommen wollt oder könnt ist es auch okay, weil die Sitzung voraussichtlich lange dauern wird.
Für Navi-Fans: Bahnhofsallee 22
23909 Ratzeburg

Für Fallschirmspringer oder Piloten: 53°42’02.90 N 10°44’50.00 O

Kommt zahlreich, kommt gut gelaunt, kommt mit Ausdauer und kommt, um einem weiteren Kreis zu zeigen, dass er ein Problem hat!

Kein Dialog mit Nazis!

Seit dem 25. Mai 2008 befindet sich Kay Oelke als Abgeordneter der NPD
im lauenburgischen Kreistag.

Schon seit einiger Zeit haben rechte Gruppierungen wieder enormen
Zulauf, besonders junge Leute orientieren sich dorthin.
Diese Tendenz ist sehr erschreckend und gipfelt darin, dass die NPD als rechte Partei durch den Einzug in den lauenburgischen Kreistag
salonfähig gemacht wird.
Wir setzen uns dafür ein, die NPD nicht als Gesprächspartner zu akzeptieren, sind ihre Wurzeln doch im Nationalsozialismus zu suchen.
Und nicht nur das…
Immer wieder fallen NPD- Abgeordnete bundesweit durch Äußerungen auf, die den Holocaust relativieren, Mitmenschen nichtdeutscher Herkunft beleidigen oder Adolf Hitler gutlügen.
Doch auch ihre Taten sprechen eine ganz deutliche Sprache. Heino Förster, Ehrenmitglied der NPD im Kreis Herzogtum Lauenburg, war Anfang der Neunziger maßgeblich an den Vorbereitungen des Anschlags auf das Flüchtlingsheim in Boizenburg beteiligt. Ingo Stawitz, bis vor Kurzem NPD- Landesvorsitzender der NPD Schleswig-Holstein, griff 2005 Demonstranten an, die gegen den Landesparteitag der NPD ein Zeichen setzen wollten. Die Liste ließe sich so weiterführen und sollte jedem klar machen, dass es keinen Dialog mit Antisemiten, Rassisten, Nationalsozialisten und ewig Gestrigen geben darf.
Für eine Bekehrung von Kay Oelke ist es zu spät, dessen Einsicht längst überfällig.
Unsere Aufgabe, und auch die ihre, Abgeordnete des Kreistages, ist es, den Nazis zu zeigen, dass ihr Weltbild verquer und menschenfeindlich ist. In der konstituierenden Sitzung am 26. Juni sollten sie von Anfang an klar machen, wo sie stehen.

Kein Sitzbreit den Faschisten!

Termine der nächsten Sitzungen, sowie Infos dazu gibt’s unter:
http://www.herzogtum-lauenburg.de