Rassisten im Kreistag

Wie bereits bekannt sein dürfte hat die NPD den Einzug in den Kreistag geschafft. Mit 2,1 % der Stimmen hat die rechtsextreme Partei somit einen Sitz im Kreistag sicher, der von Kay Oelke besetzt werden wird. Kay Oelke, der zuvor in der Schill-Partei aktiv war, war auf Listenplatz eins und wird nun den Kreistag mit seinen geistigen Ergüssen „bereichern“. Es wird abzuwarten sein, wie die anderen Parteien mit dieser Situation umgehen, wobei für uns klar ist: Kein Dialog mit Nationalsozialisten, sondern Aufklärung und Demaskierung. Nicht mit ihnen, sondern gegen sie!

Kein Sitzbreit den Faschisten!

Mehr Informationen zum Wahlergebnis:
http://www.statistik-sh.de/KW08/ko_4_2_WK.htm